Über uns

Bündniskonsens

Wir sind der Feministische Streik Köln und haben uns zusammengefunden, um am feministischen Kampftag 2019 und folgend an die internationale Bewegung des feministischen Streiks anzuknüpfen.

Wir sind Feministisch. Queer. Antirassistisch.

Wir sind  Frauen, Lesben, Nicht-Binäre, Trans*- und Interpersonen (FLINT) mit verschiedenen sozialen und kulturellen Erfahrungen.
Manche von uns leben hier schon lange, manche von uns sind vor kurzem
angekommen. Wir arbeiten entlohnt und nicht entlohnt. Wir organisieren
uns in Initiativen und politischen Zusammenschlüssen oder sind als
Einzelpersonen hier.

Wir richten uns an Frauen, Lesben, Nicht-Binäre, Trans*- und Interpersonen. Wir wollen uns auf Augenhöhe begegnen. Das bedeutet, dass wir
Entscheidungen gemeinsam durch Diskussionen und im Konsens treffen.

Wir stellen uns mit unseren feministischen Forderungen gegen
jegliche Formen struktureller Diskriminierung/gruppenbezogene
Menschenfeindlichkeit sowie jede Instrumentalisierung feministischer
Inhalte und Bewegungen von rechts.

Mit dem feministischen Streik wollen wir mehr als die Arbeit für einen Tag lang
niederlegen. Wir wollen einen Streik, der in seinen Formen die Vielfalt
von uns FLINT* und unserer Arbeit aufgreift; wir wollen gemeinsam und
voneinander lernen. Wir organisieren uns und kämpfen im
Feministischen Streik Köln, um Reproduktionsarbeit sichtbar zu machen und den vielfältigen patriarchalen Gewalt- und Unterdrückungsmechanismen etwas entgegenzusetzen. Nur so kann eine Bewegung angestoßen werden, die langfristig wirkt und die Welt verändern wird!